Nica Schuemie

Worte allein berühren nicht wirklich

k-Worte_alleine_berühren_nicht_wirklich_10_01_15Es ist die Kombination aus unserer Stimme und unseren Worten, die magisch auf uns, wie auch auf unseren Nächsten wirkt.

…jetzt war der nächste Teilnehmer an der Reihe. „Ich liebe meine Frau.“ Zaghaft, schüchtern klang seine Stimme. Ich bat ihn seine Hand auf die Brust zu legen, die Augen zu schließen und diesen Satz noch einmal zu wiederholen. Dabei sollte er auf die Vibration seiner Stimme im Brustbereich achten, die Vibration seiner Stimme in seiner Handfläche spüren. Er schloß die Augen, stimmte sich darauf ein, legte eine Hand auf seine Brust und sagte: „Ich liebe meine Frau.“ Plötzlich berührten die Worte. Nicht nur er hatte Tränen in den Augen, nein wir alle waren berührt von dieser Energie der aufrichtigen Liebe und Wertschätzung. Strahlend schaute er mich an und meinte. „Ja, das ist der Unterschied!“…

Wir verwenden unsere Stimme tagtäglich. Unsere Stimme durchflutet unseren Körper. Sie kann jede einzelne unserer Zellen berühren und vitalisieren, wenn wir uns nur darauf einlassen.

Unsere Stimme wirkt wie ein Barometer. Sie zeigt an, ob wir von unserer eigenen Authentizität abweichen, ob wir uns verbiegen um anderen zu gefallen, oder um ja nicht aus der Reihe zu tanzen.

Wenn wir mehr darauf achten, können wir Vieles durch unsere Stimme über uns selbst erfahren. Was uns stärkt, uns schwächt, uns Klarheit bringt, was uns verstrickt, was uns befreit – die Liste geht weiter und weiter.

Damit wir das erkennen, brauchen wir ein bisschen Übung und natürlich eine große Portion Mut.

Bei Familienmitgliedern, Bekannten und Freunden erkennen wir deren Gemütsverfassung sofort am Klang ihrer Stimme und wissen genau, wenn etwas nicht in Ordnung ist – auch wenn unser Gegenüber trotz Einwände darauf gar nicht oder sogar verneinend reagiert.

Aber hier geht es nicht um die anderen.

Genau dieses *fühlbare* Hören brauchen wir für uns selbst. Wir können lernen, uns mit den Botschaften unserer Stimme vertrauter zu machen, wir können lernen, auf ihre Hinweise zu hören, um uns selbst noch näher zu kommen…

Die Stimme ist wie ein bester Freund. Sie unterstützt unser Sein auf magische Art und Weise.