Nica Schuemie

Besondere Momente

 

rip_piet

 

Es kommt in Wellen.
Traurigkeit, Hilflosigkeit, Endgültigkeit, Zuversicht, berührt sein, ausgelassenes Lachen, Stille, Vertrauen, tiefe Liebe…

Die Tage dauern eine Ewigkeit. Die Zeit steht still.

So, als würde dies alles immer so weiter gehen. Doch eines ist ganz gewiss. Es wird sich verändern. Vielleicht nicht heute – aber schon morgen…

Müde sind wir und dennoch hellwach. Sofort auf die kleinsten Impulse reagierend.

Welch zauberhafte Herbsttage sich uns zeigen.
Viele Menschen fühlen mit uns, schicken uns Kraft und Liebe. Jeder einzelne Gedanke von ihnen ist so wahrnehmbar.

Es ist ein heiliger Raum, der sich uns zeigt, so nackt, so pur, so, ohne jeglichen Schnickschnack, so göttlich, so weich und vergebend und dennoch, in einer fast unmenschlich, nicht auszuhaltenden harten, unveränderbaren Art und Weise.

Was bleibt ist die Liebe.

Die Liebe zeigt sich immer mehr, immer tiefer, immer mehr Raum nimmt sie ein. Eine Liebe, die nicht – oder gerade eben, von dieser Welt, wie auch allen anderen Welten zu sein scheint. All-umfassend, atemberaubend, mächtig, alles durchdringend.

So sind wir da – einfach da. Das Leben, das Sterben erlebend und geben uns den Wellen hin, mit ihm zu sein, für ihn da zu sein.

Und dann ist es soweit und wir erleben einen Hauch des Gefühls, mit ihm, in seine jenseitige Welt einzutauchen.

R.I.P.